Tischtennis im TSV Butzbach

  Besucher: 74742
  Aktuell online: 1

Neuigkeiten / Aktuelles

Neuigkeiten / Aktuelles >>
Veröffentlicht von Andrea am 06.07.2021

Hans Siudak beendet nach 50 Jahren seine Tischtennis-Karriere

In der jüngsten Spielerversammlung der Tischtennis-Abteilung des TSV Butzbach in der Turnhalle der Degerfeldschule wurde, wie bereits berichtet, der langjährige Abteilungsleiter Oliver Hottinger verabschiedet. Der scheidende Abteilungsleiter gab bekannt, dass zwei Spieler nicht mehr auf der Meldeliste des TSV in der neuen Saison erscheinen werden. Felix Selzer, ein junger Spieler, ist zu seinem Stammverein TTG Ober-Mörlen zurückgekehrt und Hans Siudak möchte nach über 50 Jahren Tischtennis beim TSV Butzbach den Schläger an den berühmten Nagel hängen.

Hans Siudak bestritt in seiner langen Tischtennis-Laufbahn 1169 Spiele im Trikot des TSV, war Stammspieler der zweiten Garnitur in der Bezirksklasse und spielte lange Zeit in der 3. Mannschaft auf Kreisebene. Zuletzt, also vor Beginn der Pandemie, stand Siudak im Aufgebot der 4. Mannschaft gemeinsam mit seinen noch älteren Mitstreitern Manfred Streit und Erich Seitz. Er wird eine Lücke im Spielerkader hinterlassen, denn Hans war trotz aller beruflichen Anspannung stets ein zuverlässiger Punktesammler und Kämpfer, der für seine Mannschaft immer alles gab. Siudak, der auch vorünbergehend im Abteilungsvorstand mitwirkte, stand zu Beginn seiner Karriere stets im Schatten seiner Ehefrau Rosi, die Butzbachs Damen bis in die Hessenliga führte.

Diesen beiden Abgängen stehen vier Neuzugänge gegenüber. In zwei Fällen handelt es sich um altbekannte Gesichter. Der in Rockenberg wohnende Marc Haarmeyer will seine Tischtennispause beenden und wieder das Trikot des TSV überstreifen. Er wird genau wie Joachim Kopp, der vor einigen Jahren aus privaten Gründen zum TSV Niederkleen wechselte, eine Verstärkung für die 3. Garnitur sein. Neu ist auch Maurice Marcell Will, dem Qualitäten für die zweite Mannschaft nachgesagt werden. Er lebt seit einem Jahr in Butzbach und spielte vorher beim TV Gladenbach im Kreis Marburg/Biedenkopf. Phillipp Jochim heißt der vierte Neuzugang, der vom SSV Lardenbach/Klein-Eichen kommt. Er wird ab August in Hoch-Weisel wohnen und ein Studium an der TH Firedberg/Gießen beginnen. Der neue Mann ist im Besitz der Übungsleiterlizenz und soll auch in der Jugendarbeit mit einsteigen.

Nach Auskunft von Mannschaftsführerin Ulrike Mc Chesney ist das Training der der Turnhalle der Degerfeldschule vor geraumer Zeit gut angelaufen. Christoph Bremer ist der Hygienebeauftragte der Abteilung. Er hat ein gut funktionierendes Konzept ausgearbeitet. Es existiert im Internet ein Hallenplaner, in dem man sich anmelden muss, um am Training teilnehmen zu können. Nach der Übundseinheit wird ein Protokoll ausgefüllt und eine Liste der anwesenden Spieler aufgestellt. Die Tischtennisspieler des TSV Butzbach hoffen, dass die Meisterschaftsrunde zum Herbstanfang beginnen kann, vorausgesetzt Corona macht keinen Strich durch die Rechnung. 

Die 1. Mannschaft gehört der Bezirksoberliga 2 Mitte an, in der folgende Mannschaften voraussichtlich an den Start gehen werden: TSV Butzbach, TV Bad Orb, TTC Assenheim, TV Okarben, TSV Ostheim, TTV Niedergründau, TTC Hain-Gründau, TTC Salmünster II, TTG Horbach. TTC Höchst/Nidder II, TTV Niedergründau II imd TTC Nidderau. Die Mannschaftsaufstellung des TSV Butzbach muss noch vom Bezirksspielleiter genehmigt werden. Sie lautet: 1. Felix Schinnerling, 2. Thomas Rieck, 3. Lukas Woilf, 4. Marvin Domanski, 5. Felix Mohr, 6. Jonas Nicolaizik. Mannschaftsführer ist Lukas Wolf. Die Liga wird von Wolfgang Stichel aus Biebergemünd geleitet.

Die 2. Mannschaft des TSV gehört der Bezirksliga 4 Mitte an und wird auf folgende Gegner treffen, wenn die Meldeliste der im letzten jahr angebrochenen Saison weiterhin Bestand haben sollte, Es treten an: TSV Butzbach II, TV Okarben II, TTC Bad Nauheim/Steinfurth, TTG Ober-Mörlen, TTG Büdingen/Lorbach, Fun Ball Dortelweil, SG Rodheim (mit Ex-Butzbacher Sascha Groß), TTC Echzell (mit dem Ex-Butzbacher Timo Güntner), TTC Assenheim II, TTV Selter, Karbener Sportverein, TV Gedern und Fun Ball Dortelweil II. Das butzbacher Aufgebot: 1. Marion Puschner, 2. Thorsten Schmidt, 3. Magnus Lühring, 4. Marc Bechtel, 5. Andreas Gilbert (Reservespieler), 6. Wolfram Schinnerling, 7. Rals Hähn. Mannschaftsführer ist Wolfram Schinnerling. 

Die 3. Garnitur tritt in der 1, Kreisklasse Wetterau Gruppe 1 an. Dort waren in der letzten, abgebrochenen Saison folgende Mannschaften gemeldet: TSV Butzbach III, TSV Ostheim III, Karbener Sportverein III, TTC Ockstadt II, SG Rodheim III, TSV Nieder-Mörlen, TSV Gambach und TTC  Bad Nauheim/Steinfurth V. Die Mannschaftsaufstellung des TSV Butzbach: 1. Marcel Will, 2. Ralph Bastke, 3. Bernd Weidemeyer, 4. Joachim Kopp, 5. Daniel Cecere, 6. Dirk Kislich, 7. Michael Mc Chesney. Mannschaftsführer ist Christoph Bremer.

Die 4. Mannschaft des TSV nimmt am Wettbewerb der 3. Kreisklasse Wetterau, Gruppe 1, für Vierermannschaften teil. Gemeldet werden: 1. Mirko Reuß, 2. Christoph Bremer, 3, Philipp Jochim, 4. Manfred Streit, 5. Erich Seitz, 6. Ulrike Mc Chesney, 7. Hans Franke, 8. Marc Menk, 9. Andrea Jung, 10. Dennis Mityesoglu, 11. Johannes Ambrosi, 12. Jürgen Sandner. Die Klasse wird sich vermutlich wie folgt zusammensetzen: TSV Butzbach IV, TTC Bad Nauheim/Steinfurth VIII, SV Rosbach, TTC Echzell III, SG Rodheim IV, TV Kirch-Göns, TTG Ober-Mörlen IV und TSV Nieder-Mörlen II. Mannschaftsführerin ist Ulrike Mc Chesney.

Erstmals seit vielen Jahren hat der TSV Butzbach, der für seine Jugendarbeit bekannt war, keine Nachwuchsmannschaft für die neue Saison gemeldet. Zwei Jugendliche beginnen ihre Berufsausbildung wovon einer sogar den Wohnort ändert. Marc Menk und Johannes Ambrosi wurdne für die 4. Mannschaft bei den Aktiven gemeldet. Erfreulicherweise kann das Übungsleiterteam zurzeit etwa 30 Kinder, die regelmäßig kommen, an den Tischen begrüßen. Für die Jugendleiterin Nathalie Schröter, die aus Studiengründen ihr Amt niedergelegt hat, ist Schriftführerin Eileen Mc Chesney eingesprungen. Sie organisiert jetzt das Kinder- und Jugendtraining. Viermal in der Woche (montag, mittwochs, freitags und samstags) wird Training angeboten. Dei Einheiten teilen sich Eileen Mc Chesney, der ehemalige Spieler der 1. Mannschaft Kevin Krendl und Felix Mohr aus der 1. Garnitur. Ab August wird Philipp Jochim das Team verstärken. "Es sind durchaus einige Talente dabei, so dass wir in der Saison 2022/2023 wieder für die Schülerwettbewerbe melden können.Man muss abwarten, wie sich das alles mit Corona entwickelt", lautet die Aussage von Eileen Mc Chesney.

QUELLE: BUTZBACHER ZEITUNG VOM 03.07.2021 BERICHT VON HERMANN BANG

Zurück